1. Home
  2. Buchhaltung
  3. Revisionsstelle
  4. Gesetzliche Vorgaben zur Revisionsstelle

Gesetzliche Vorgaben zur Revisionsstelle

Die Revisionsstelle

Seit 2008 gilt das neue Revisionsrecht. Als Grundsatz ist verankert, dass Kapitalgesellschaften unabhängig von ihrer Rechtsform prüfungspflichtig sind. Prüfungsumfang und -intensität hängen jedoch von Grössenkriterien der Gesellschaft ab. Kapitalgesellschaften, welche zwei der folgenden Kriterien in zwei aufeinanderfolgenden Jahren überschreiten (Art. 727 Abs. 2 OR), als Publikumsgesellschaften gelten (Art. 727 Abs.  1 OR) oder zur Erstellung einer Konzernrechnung verpflichtet sind (Art. 727 Abs. 3 OR), unterliegen der ordentlichen Revision:

  • Bilanzsumme CHF 20 Mio.
  • Umsatz CHF 40 Mio.
  • Vollzeitstellen 250.

Eine ordentliche Revision muss auch dann vorgenommen werden, wenn Aktionäre, die zusammen mindestens 10 Prozent des Aktienkapitals vertreten, dies verlangen. Ist bei einer neu gegründeten Gesellschaft absehbar, dass die Schwellenwerte überschritten werden, so ist von Beginn weg eine ordentliche Revision durchzuführen.

Verlangt das Gesetz keine ordentliche Revision der Jahresrechnung, so können die Statuten vorsehen oder kann die Generalversammlung beschliessen, dass die Jahresrechnung ordentlich geprüft wird.

Alle übrigen Gesellschaften, welche diese Kriterien nicht erfüllen, sind eingeschränkt prüfungspflichtig und unterliegen der eingeschränkten Revision (Art. 727a Abs. 1 OR).

Das Opting-System:

Gesellschaften haben die Möglichkeit, statt einer eingeschränkten Prüfung eine ordentliche Revision zu verlangen (Opting up) oder bei eingeschränkter Prüfungspflicht auf die Revision vollständig zu verzichten (Opting out). Allerdings ist der Verzicht auf die Revisionsstelle nur möglich, falls die Gesellschaft nicht mehr als zehn Vollzeitstellen im Jahresdurchschnitt hat und dies alle Gesellschaftseigentümer einstimmig beschliessen (Art. 727a Abs. 2. OR).

Das Opting-System greift nicht bei Stiftungen und Vereinen: Stiftungen können grundsätzlich kein Opting out machen. Die Befreiung einer Stiftung von der Revision ist durch die Stiftungs-aufsichtsbehörde bewilligungspflichtig. Vereine sind zur ordentlichen Revision verpflichtet, sofern die Grössenkriterien erfüllt sind (Bilanzsumme CHF 10 Mio., Umsatz CHF 20 Mio., Vollzeitstellen 50). Zur eingeschränkten Revision ist der Verein verpflichtet, sofern ein Vereinsmitglied welches einer Nachschusspflicht oder persönlichen Haftung untersteht einen Antrag zu einer solchen stellt. In beiden Fällen muss sich der Verein im Handelsregister eintragen lassen. Alle übrigen Vereine unterliegen keiner gesetzlichen Revisionspflicht.

Sofern keine gesetzliche Revisionspflicht besteht, können sich Gesellschaften auch einer freiwilligen Revision unterstellen. Man spricht dann von einer Revision im Auftragsverhältnis. Hinsichtlich der zu prüfenden Bereiche als auch der Berichterstattung ist die Auftragsrevision flexibel und auf die Kundenwünsche anpassbar. Diese Revisionsstelle ist nicht im Handelsregister eingetragen und damit auch nicht Organ.

Zulassung der Revisionsstelle:

Mit dem neuen Revisionsrecht wurde auch die Zulassung der Revisionsstellen neu geregelt. Eine Revisionstätigkeit ohne Zulassung ist nicht erlaubt und ein strafrelevanter Tatbestand. Die Zulassung erfolgt nach den folgenden drei Kriterien:

  • der zugelassene Revisor ist für die eingeschränkte Revision ausreichend
  • der zugelassene Revisionsexperte ist für die ordentliche Revision sowie für Spezialprüfungen notwendig (z.B. Kapitalherabsetzungsprüfung, vorzeitige Löschung der Gesellschaft oder Fusionsprüfung gemäss FusG).
  • Publikumsgesellschaften müssen von einer staatlich beaufsichtigten Revisionsstelle geprüft werden. Die Voraussetzungen zur Unabhängigkeit sowie Aufsicht und Kontrolle sind schärfer und weitgehender als für die übrigen Revisionsstellen.

Es lohnt sich, die Revisionspflichten zu kennen und vom Opting-System (sofern möglich) optimal Gebrauch zu machen. Insbesondere Kleinstunternehmen sollten prüfen, ob sie allenfalls längst hätten auf die Revisionsstelle verzichten können.

Letztes Update am Mai 2, 2017

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Leave a Comment