1. Home
  2. Recht
  3. Gesellschaftsrecht
  4. Die Vertretung einer Gesellschaft

Die Vertretung einer Gesellschaft

Wer darf und kann meine Gesellschaft nach aussen vertreten?

Wenn Rechtsgeschäfte mit anderen Personen oder Unternehmen abgeschlossen werden, ist es wichtig zu wissen, wer vertretungs- und/oder zeichnungsberechtigt ist. Es bestehen zwei unterschiedliche Möglichkeiten, wie die Vertretungsverhältnisse einer Unternehmung geregelt werden können. Auf der einen Seite haben wir die organschaftliche Vertretung und auf der anderen Seite die kaufmännische Handlungsvollmacht, wobei diese sich nochmals in die Prokura und die Handlungsvollmacht einteilen lässt.

Organvertretung

Eine Gesellschaft wird in erster Linie durch ihre Organe vertreten. Der Begriff des Organs umfasst beispielsweise die im Handelsregister eingetragenen Verwaltungsratsmitglieder, der Geschäftsführer oder der Direktor. Die Organe haben grundsätzlich eine umfassende Vertretungsmacht und dürfen alle Rechtshandlungen, die der Gesellschaftszweck mit sich bringt vornehmen.

Kaufmännische Handlungsvollmachten

Prokura

Der Prokurist darf alle Handlungen vornehmen, die der Zweck des Gewerbes mit sich bringen kann. Er darf damit selbst Rechtshandlungen vornehmen, die nicht dem Alltagsgeschäft entsprechen, solange sie durch den Zweck gedeckt sind. Die Eintragung ins Handelsregister ist grundsätzlich obligatorisch. Oft unterschreibt der Prokurist mit «ppa» oder auch «p.p.», sodass auch Dritte seine Befugnisse sofort erkennen.

General- und Spezialhandlungsvollmacht

Ein Handlungsbevollmächtigter hat im Gegensatz zu einem Prokuristen eine kleinere Vertretungsmacht. Er ist lediglich befugt, Handlungen vorzunehmen, die der Betrieb gewöhnlich mit sich bringt. Somit kann er beispielsweise keine aussergewöhnlichen Handlungen vornehmen und ist dadurch stärker eingeschränkt. Der Handlungsbevollmächtigte unterschreibt oft mit dem Zusatz «i.V.» (in Vertretung) oder «i.A.» (im Auftrag). Dies ist wichtig, da Dritte nur so erkennen können, ob eine gültige Vertretung vorliegt. Die Handlungsvollmacht ist dabei nicht im Handelsregister eingetragen und kann auch nicht eingetragen werden.

Zu unterscheiden ist die Spezialvollmacht von der Generalhandlungsvollmacht. Letztere ermächtigt jemanden Handlungen vorzunehmen, die zum Betrieb des ganzen Unternehmens zählen. Der Spezialhandlungsbevollmächtigte hingegen darf nur bestimmte Arten von Geschäften abschliessen, welche im Voraus klar definiert worden sind.

Letztes Update am Oktober 27, 2017

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Leave a Comment