1. Home
  2. Rekrutierung
  3. Rekrutierungs-Firmen
  4. Der Nutzen von Rekrutierungs-Firmen

Der Nutzen von Rekrutierungs-Firmen

Wie Rekrutierungs-Firmen (Executive Searchers) für KMU’s und Startups nützlich sind?

Fehlende Ressourcen und Rekrutierungs-Kompetenz

Viele KMU und vor allem Startups müssen sich auf ihr Geschäft konzentrieren, es fehlen schlicht die Ressourcen im HR, um neue Mitarbeitende mit den gewünschten Qualifikationen innert nützlicher Frist zu finden. Die durchschnittlich benötigten Kapazitäten für die Rekrutierungs-Aufgaben sind sehr tief. Sind dann plötzlich mehrere Stellen zu besetzen, führt dies sowohl zu einer Überlastung im HR als auch zu einer langen Time-to-Hire (Zeit der Bedarfserkennung bis zum Vertragsabschluss). Zudem kann, als Konsequenz der tiefen Rekrutierungs-Tätigkeit, kaum eine ausreichende Rekrutierungs-Kompetenz aufgebaut werden. Dies trifft besonders oft auf Startups zu.

Arbeitsentlastung / Zeitersparnis durch kürzere Time-to-Hire

Gerade für KMU’s und Startups ist neben Geld und Qualität die Zeit  (Time-to-Hire) ein wichtiger und oft kritischer Faktoren. Die (HR) Mitarbeitenden sind vielfach mehr als ausgelastet und arbeiten unter hohem Zeitdruck.

Ein kompetenter Rekrutierungs-Partner bringt dem Unternehmen nicht nur Arbeitsentlastung und Ruhe, sondern auch Knowhow, effiziente Prozesse und Zeitersparnisse (kürzere Time-to-Hire). Gerade zeitkritische Positionen können von einem Personalberater rasch und effizient abgewickelt werden. Der Kunde investiert lediglich noch Zeit in das Briefing des Beraters und die Endauswahl passender Kandidaten/Kandidatinnen.

Erfolglose Suche / Ausgetrockneter Markt

Ist der Kandidatenmarkt sehr eng (aufgrund sehr spezifischer Anforderungsprofile) fehlt es trotz intensiver Suche und beträchtlichem finanziellem und zeitlichem Einsatz an geeigneten Bewerbern/Bewerberinnen. Resultat: der Erfolgsdruck steigt weiter. Zudem wünscht sich die Geschäftsleitung – vor allem wenn es um Schlüsselpositionen geht – eine Auswahl an passenden Bewerbungen.

Professionelle Expertise und Unterstützung

Erfahrene Berater verfügen, vor allem wenn die Personalberatung spezialisiert ist, (z.Bsp. auf die Suche und Vermittlung von Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und Informatikern), über Kenntnisse des Marktes und der Arbeitsmarktlage. Hinzu kommt Branchenwissen.

Sie unterstützen ihre Kunden über den gesamten Rekrutierungsprozess: von der wirkungsvollen Formulierung der Stellenanzeige über den Einsatz geeigneter Medien, der Vorselektion (als neutrale Beurteiler) der eingehenden Bewerbungen, vertieften Interviews mit geeigneten Kandidaten/Kandidatinnen bis zur Präsentation der passenden Personen. Zusätzlich klären sie auf Wunsch Referenzen ab und organisieren Assessments.

Verdeckte Suche / Anonymität / Diskretion / Imageschutz

Aus verschiedenen Gründen möchte ein Unternehmen in einem ersten Schritt anonym bleiben. Der neutrale Einsatz eines Personalberaters ermöglicht hier eine verdeckte, diskrete Suche in der die Vertraulichkeit gegenüber Kunden und Bewerbern gewährleistet ist.

Beziehungsnetz/Kandidatendatenbank

Eine gut im Markt eingeführte Personalberatung verfügt über ein breites Beziehungsnetz sowie eine Kandidaten-Datenbank. Sie kann auch Personen, die nicht aktiv auf der Stellensuche sind, ansprechen.

Zeitersparnis + Expertise = Geldersparnis

Mit dem Einsatz eines effizienten Personalberaters kann insbesondere in den oben genannten Fällen Geld eingespart werden. Seriöse Beratungen bieten eine transparente Honorarpolitik und auch Garantieleistungen.

Letztes Update am Mai 24, 2017

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Leave a Comment